Die Eisenklinik entstand 1999 und ist eine auf den Bereich Sport und Trainerbildung spezialisierte Beratungs- und Fortbildungseinrichtung.  Mit der deutschen Athletik-Konferenz zielt die Eisenklinik darauf ab, die Ausbildung hochqualifizierter Trainer wirkungsvoll zu unterstützen und zur Entwicklung des Leistungssports in Deutschland beizutragen. Durch die Förderung von Innovation und Wissenstransfer versteht sich die Eisenklinik als Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis.


exxentric ist Pionier des Schwungradtrainings. Der Widerstand für die Körperkraft wird von einem Rad auf einer Achse geliefert. Das Krafttraining besteht darin, dass man das Rad beschleunigt und wieder bremst. Hierbei arbeitet man nicht gegen die Gravitation, wie üblicherweise mit Gewichten, sondern gegen die selbst erzeugte Massenträgheit.


Kaatsu ist die originale, patentierte Form des „Blood Flow Restriction“ (BFR) Training und wurde 1966 von Dr. Yoshiaki Sato in Japan erfunden. Unter Verwendung spezieller pneumatischer Bänder kommt es zu einer gezielten Veränderung der Blutflussmuster. Das veränderte biochemische Millieu im Körper ist ein Katalysator für eine Vielzahl von positiven Trainingsanpassungen in kürzestester Zeit.


Neben der Ernährung steht gesunder Schlaf ganz oben in der Hierarchie der wichtigsten Regenerationsmaßnahmen von Athleten. Mit nomadperformance verbessern Athleten ihre Schlafdauer und Schlafqualität. Zentraler Baustein ist eine innovative Lichtbrille. Sie ermöglicht es, den eigenen Biorhythmus aktiv zu steuern – z.B. zur Vermeidung von Jetlag oder zur optimalen Vorbereitung auf ungewohnt frühe oder späte Trainings  und Wettkämpfe. Außerhalb des Sports arbeitet nomadperformance in den Bereichen Rettungsdienste, Nachtschichtarbeit, im Betrieblichen Gesundheitsmanagement und mit Ärzten & Therapeuten.


Zahlreiche Athleten und Vereine aus aller Welt nutzen bereits die finnische Omegawave-Technologie, 

die mittels Herzratenvariabilität- (HRV), EKG- und EEG-Analyse adaptive Prozesse im Körper erfasst 

und analysiert. Diese umfassende Methode ermöglicht eine gezielte Trainings- und Regenerationssteuerung, um die Leistung von Athleten langfristig und effizient zu verbessern und das Verletzungsrisiko zu minimieren. 


Das OSINSTITUT Bewegung für Orthopädie und Sportmedizin steht für innovative Behandlungs- und Trainingsmethoden, evidenzbasierte Therapieansätze und langjährige Erfahrung im Leistungssport. Die Bereiche Forschung, Beratung und Seminare bilden die Eckpfeiler des OSINSTITUTs. In den OS Seminaren vermittelt das interdisziplinäre Team unter der Leitung von Matthias Keller und Oliver Schmidtlein Ihr Wissen, Erfahrungen aus der Praxis sowie aus aktuellen Forschungserkenntnissen in den Bereichen Prävention, Rehabilitation und Athletik Training an. Im Mittelpunkt stehen dabei die Analyse von Bewegung und Haltung sowie die Korrektur von Bewegungsmustern. 
Ein zentrales Element in den Seminaren ist der vom OSINSTITUT entwickelte Return to Activity Algorithmus (RTAA).

Die beste Hantel der Welt. Sicher, kompakt und einfach zu nutzen. Weltweit in vielen Performance-Centern zu Hause. In der Standardversion bis 22,5 Kg pro Hand, aufrüstbar bis 41 kg pro Hand oder maximal bis 57 kg. Verschleißfreies abstecken von Gewichten in Sekunden. In 20 Jahren am Markt hat sich der Powerblock zum Branchenstandard entwickelt.


DOSB Athletik-Trainer können ihre Trainer Lizenz mit der Teilnahme an der Athletik-Konferenz verlängern.